Deine Stadt, Deine Wahl

Am 26. Mai werden der Dresdner Stadtrat und die Stadtbezirksbeiräte gewählt – das Europäische Parlament übrigens auch.

Darum geht‘s in Dresden:
Die Mehrheit aus Linken, Grünen und SPD im Dresdner Stadtrat hat seit der Kommunalwahl 2014 vieles angestoßen. Das wollen wir mit klarer grüner Handschrift fortsetzen. Aber nach mehr als vier Jahren Pegida jeden Montag und noch mehr Hetze steht Dresden als weltoffene Stadt auf dem Spiel. Wir müssen den rechten Trend der letzten Jahre brechen!

Deshalb: Setze ein Zeichen gegen AfD und Pegida! Gehe wählen! Mit allen Stimmen: GRÜN

Wir GRÜNE stehen für Klimaschutz vor Ort. In der Verkehrspolitik stellen wir die Interessen der Radfahrerinnen, Fußgängerinnen und ÖPNV-Nutzerinnen in den Mittelpunkt. Wir haben mit einem städtischen Wohnungsbau begonnen, nachdem CDU und FDP vor Jahren den kommunalen Wohnungsbestand privatisiert haben. Wir GRÜNE vertreten ein Verständnis von Kultur, das von der Oper bis zum Club reicht. Wir kämpfen für einen menschenwürdigen Umgang mit Migrantinnen und für echte Integration. Wir haben mehr Demokratie und Bürgerbeteiligung in Dresden durchgesetzt und wollen diesen Weg weitergehen.

Wenn Du GRÜNE Kandidat*innen wählst, stimmst Du für ein ökologisches, soziales und demokratisches Dresden

Wahlberechtigt sind alle EU-Bürger*innen, die seit drei Monaten vor dem Wahltermin mit ihrem Erstwohnsitz in Dresden leben. Deshalb solltest Du Dich rechtzeitig ummelden.

Gewählt werden neben dem Europaparlament der Stadtrat und die Stadtbezirksbeiräte. Während der Stadtrat kommunalpolitische Entscheidungen für ganz Dresden trifft, reden die Stadtbezirksbeiräte bei den Angelegenheiten ihrer Stadtteile mit. Sie werden 2019 erstmals – aufgrund unserer Initiative – direkt durch die Bürger*innen gewählt.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

*