Im Osten nichts Neues – ein Blick nach Görlitz

In Görlitz war am letzten Sonntag auch eine OB zu wählen – wir wissen, daß dies im ersten Wahlgang noch nicht gelang.

Angesichts der Ergebnisse hätte die Chance bestanden, mal etwas Neues auszuprobieren – aber … „nicht im Osten“. Warum das so kam und was es für die Landespolitik bedeutet, versucht – völlig subjektiv und in keinem Auftrage – Teichelmauke zu analysieren.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

*

Verwandte Artikel